Login









Onlineakte als zusätzlicher Mandantenservice

Wir bieten Ihnen über die Onlineakte rund um die Uhr Zugang zu Ihrer persönlichen Mandantenakte. Die Nutzung ist für Sie kostenlos.

Mit der Onlineakte können Sie sich laufend über den aktuellen Stand der Dinge informieren und Ihre Dokumente jederzeit einsehen. Werden Informationen in die Onlineakte eingestellt, erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung per E-Mail.

Selbstverständlich können auch Sie uns über die Onlineakte unkompliziert Dokumente oder Informationen zukommen lassen.

Newsletter für Mandanten zu aktuellen Themen

Wir informieren Sie regelmäßig und kostenlos über aktuelle Themen und Rechtsprechung aus den Bereichen Bank- und Kapitalmarktrecht, Erbrecht und Grundstücksrecht, die wir schwerpunktmäßig in unserer Kanzlei bearbeiten. Besonders gern werden unsere Checklisten und Urteilsübersichten gelesen.

Unten finden Sie unsere aktuellsten Artikel.

Auf Wunsch erhalten unsere Mandanten die Artikel als übersichtlichen Newsletter kostenlos per E-Mail oder Post.

Unsere aktuellsten Artikel

18.09.2017

VW-Abgasskandal: Verhandlungstermine im Musterverfahren stehen fest

Nachdem das Oberlandesgericht Braunschweig im Musterverfahren der Aktionäre gegen die Volkswagen AG die Deka Investment GmbH zum Musterkläger bestimmt hat, wurden nun zwischenzeitlich 23 Verhandlungstermine im Zeitraum April bis Dezember 2018 angesetzt. Man darf gespannt sein, welche Erkenntnisse die Beweisaufnahme bringen wird. Schließlich erlässt das Oberlandesgericht nach Ende der mündlichen Verhandlung den Musterentscheid (...)

Weiterlesen ...

12.09.2017

Weitere Gebührenklauseln der Sparkasse unzulässig

Der BGH hatte ein weiteres Mal Gebührenklauseln aus den AGB der Sparkasse Freiburg zu prüfen. Das Urteil ist verbraucherfreundlich: Alle acht geprüften Klauseln sind unwirksam und dürfen gegenüber Verbrauchern nicht verwendet werden. Es ist nicht das erste Mal, dass der BGH Gebührenklauseln in Banken-AGB kippt. Unter anderem ging es hier um Gebühren für Benachrichtigungen, Nichtausführung von Lastschriften und Überweisungen sowie um monatliches Entgelt (...)

Weiterlesen ...

30.08.2017

Keine Gebühren mehr bei Kartenzahlung

Kartenzahlungen, Überweisungen und Lastschriften werden verbraucherfreundlicher: Der Bundesrat hat die Abschaffung von gesonderten Gebühren bei diesen Zahlungen gebilligt. Es sind weitere verbraucherschützende Maßnahmen vorgesehen. So soll beispielsweise die Haftung der Verbraucher für nicht autorisierte Zahlungen von derzeit höchstens 150 auf 50 Euro herabgesetzt werden. Auch bei Betrug oder grober Fahrlässigkeit verbessern sich die Rechte der Verbraucher. Fehlüberweisungen von Kunden (...)

Weiterlesen ...