Ärger mit Kapitalanlagen - Was ich für Sie tue

Wenn Sie in eine Kapitalanlage investiert haben, prüfe ich den konkreten Sachverhalt aus haftungsrechtlicher Sicht und gebe Ihnen eine Antwort darauf, welche Risiken und Chancen bestehen, Schadensersatz zu fordern und diesen in einem Rechtsstreit durchzusetzen.

Meine Arbeit umfasst daneben sämtliche Korrespondenz mit Ihrer Rechtsschutzversicherung, den Haftungsgegnern, der Bank und die Vertretung vor Gericht.

Kontakt     Aktuelle Fälle

Erben und vererben - Wie unsere Zusammenarbeit aussieht

Wenn Sie sich bereits in einer erbrechtlichen Auseinandersetzung befinden, prüfe ich den konkreten Sachverhalt aus erbrechtlicher Sicht und gebe Ihnen eine Antwort darauf, welche Rechte Sie haben und welche Risiken und Chancen bestehen, diese durchzusetzen.

Damit es gar nicht erst zum Streit um Ihr Erbe kommt, berate ich Sie vertrauensvoll bei der Regelung Ihres Nachlasses und entwickle gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Lösungen.

Kontakt

Aktuelle Fälle mit einer Vielzahl Betroffener

Bausparkassen kündigen Bausparverträge

Derzeit erhalten viele Kunden eine Kündigung ihrer Bausparverträge. Für die Kunden ist das ärgerlich, denn sie verlieren eine gut verzinste Anlage. Doch nicht in allen Fällen ist die Kündigung rechtens. Dies ist abhängig davon, ob der Vertrag bereits zuteilungsreif und/oder die Bausparsumme erreicht ist. Die Kündigung kann aber auch je nach den vereinbarten Bausparbedingungen zulässig oder unzulässig sein.
Ich helfe Ihnen, Ihre Rechte durchzusetzen.
Kontakt

Rückabwicklung von Lebens- und Rentenversicherungen

Wenn Sie Lebens- oder Rentenversicherungsverträge im Zeitraum zwischen 29.07.1994 und 31.12.2007 abgeschlossen haben, kann sich ein Blick in die bei Vertragsschluss erteilte Belehrung zum Widerspruchs-, Rücktritts- oder Widerrufsrecht lohnen. Die Belehrungen sind häufig falsch. Dann können Sie sich noch heute rückwirkend vom Vertrag lösen und erhalten sämtliche gezahlten Prämien zurück sowie die von der Versicherung erwirtschafteten Zinsen.
Kontakt

Fehlerhafte Widerrufs-belehrung bei Krediten

Bisher hatten Verbraucher ein unbefristetes Widerrufsrecht, wenn die Widerrufsbelehrung nicht oder fehlerhaft erteilt wurde. Bei vielen Darlehensverträgen aus dem Zeitraum 2002 bis 2010 trifft das zu. Jetzt ist Eile geboten! Seit 21.3.16 ist ein neues Gesetz in Kraft, wonach Verbraucher lediglich noch drei Monate Zeit haben, um ihre Verträge zu prüfen und zu entscheiden, ob sie von ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen wollen.
Kontakt

Volkswagen AG Abgasmanipulation

Volkswagen hat mit einem Computerprogramm jahrelang die Abgaswerte bei Dieselwagen manipuliert hat. Für die erlittenen Aktienkursverluste können betroffene Aktionäre unter Umständen jedoch Schadensersatz von Volkswagen fordern. Ich vertrete betroffene VW-Aktionäre. Wir freuen uns, dass Finanztip, das führende gemeinnützige Verbraucherportal für Finanzen in Deutschland, dabei auch unsere Kanzlei als Ansprechpartner benennt.
Kontakt

Hanseatische Immobilienfonds FMS Wertmanagement GmbH

Die Anleger der Hanseatischen Immobilienfonds Holland XI GmbH & Co. KG wurden von der FMS Wertmanagement Service GmbH zur Rückzahlung aller erhaltenen Ausschüttungen aufgefordert. Weitere Hollandfonds sind ebenfalls in Schieflage. Auch dort müssen die Anleger mit entsprechenden Forderungen rechnen. Ich vertrete bereits eine Vielzahl der Betroffenen und berate Sie gerne, ob und wie die Forderungen erfolgreich abgewehrt werden können.
Kontakt

Klepper Faltbootwerft AG Schadensersatz

Geschädigte Aktionäre haben mit meiner Hilfe auf Rückabwicklung von Aktienkäufen geklagt und vor Gericht mehrfach Recht bekommen. Nach meiner Auffassung wurde eine Vielzahl der Aktionäre bei der Zeichnung der Aktien in den Jahren 2007 bis 2011 über die Werthaltigkeit der Aktien getäuscht. Das Oberlandesgericht München ist dieser Auffassung gefolgt und hat die Klepper Faltbootwerft AG bereits rechtskräftig zum Schadensersatz verurteilt.
Kontakt